Rimkusmethode

Rimkusmethode

Rimkusmethode

Die Rimkus-Methode ist ein spezifisches Verfahren zum Umgang mit hormonellen Beschwerden.
Anhand eines besonders genauen Blutbildes können Hormonwerte exakt bestimmt werden.
Diese Laborauswertung ermöglicht einen klaren Blick auf den Hormonstatus des Patienten.
Sollten Hormongaben daraufhin sinnvoll erscheinen, so wird hier zu sogenannten „naturidentischen Hormonen“ gegriffen.
Deren Inhaltstoffe entsprechen in ihren Molekülstrukturen den Original-Hormonen und  sind für den Körper „freundlicher“ zu verstoffwechseln und weitaus verträglicher, als die herkömmlichen synthetischen Hormone.

Außerdem wird eine genau für den Patienten angemessene Dosierung ermittelt, die in regelmäßigen Abständen überprüft und gegebenenfalls angepasst werden kann.