• curacura
  • Praxis
  • Pflanzenheilkunde - Heilpraxis Regina Sadika Schuster
Pflanzenheilkunde

Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)

Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde ist die älteste Medizin der Menschheit. Sie ist die Basis und der Ursprung unserer heutigen hochentwickelten und fortgeschrittenen Medizin. Noch heute basieren viele Medikamente auf pflanzlichen Wirkstoffen, sie sind wissenschaftlich geprüft, ihre Wirksamkeit ist bewiesen und durch Studien belegt.
Doch es gibt einen Bereich der Pflanzenheilkunde, der über diese logische und prüfbare Ebene weit hinaus reicht.

Erfahrene Phytotherapeuten wissen zum Beispiel um Pflanzen, die unsere Träume beeinflussen und tiefe psycho-emotionale, stärkende Prozesse mit sich bringen können. Es gibt Pflanzen die schüchternen Personen zu mehr Ausdruckskraft verhelfen und andere, die Sanftmut fördern bei Menschen, die eher aufbrausend sind.

Der Baldrian ist ein sehr gutes Beispiel für Pflanzen, deren Wirkung belegt ist und die eindrücklich erfahren werden kann – ohne dass der genaue Wirkmechanismus im Körper wissenschaftlich völlig erfasst wurde.

Doch das ist genau das Besondere an der Pflanzenheilkunde: sie verbindet die moderne Medizin mit dem Erfahrungsschatz unserer Vorfahren. Sie verbindet wissenschaftliche Arbeit mit alten Überlieferungen, sie verbindet die unsichtbare Welt mit der Sichtbaren. Zum Fliegen braucht man zwei Flügel.


Anwendungen

Pflanzenheilkunde

In der Praxis bekommt der Patient dann die passenden Heilkräuter verordnet. Dann wird die richtige Form gewählt; wie kommen die Wirkstoffe der  Heilpflanzen beim Patienten zum Einsatz? Zum Beispiel in Form von:

  • Tinkturen
  • Spagyrischen Tinkturen
  • Teemischungen
  • Einreibungen
  • Umschläge
  • Öle
  • Pulver
  • Und vieles vieles mehr..